Hotel Restaurant Maier, Basispressetext
17.09.2020, 5.305 Zeichen, 8 Bilder

Traditionshaus im Übergang zu designaffinem, urbanem Landhotel

Das Hotel Maier erfindet sich frisch

Am Pfingstsonntag des Jahres 1936 eröffneten Frieda und Alois Maier ihre «Café-Pension Maier» in Friedrichshafen-Fischbach. Vier Generationen wirtschafteten seither im Haus. Durchgehend gerühmt für die familiäre Atmosphäre und sehr gutes Essen, war das Unternehmen immer auch im Wandel. Kontinuierlich wurde erweitert und modernisiert. Heute sind es Tochter Sandra und Schwiegersohn Hendrik Fennel, die im Maier frischen Wind wehen lassen und es Schritt für Schritt zu einem designaffinen, urbanen Landhotel ausbauen.

Neues Hofhaus glimmt am Abend!
Erst im September 2020 haben die Fennels ein topmodernes Hofhaus mit Tagungsräumen, einem Patio und 20 Zimmern frisch eröffnet. Es ist Teil eines Gesamtkonzepts, das auch dem Stammhaus einmal ein neues Gesicht geben wird. Das Innere ist schon voller Leben, an der Fassade wird noch gearbeitet. Wenn auch sie fertig ist, wird der scheinbar schwebende Neubau von einer textilen Haut umfangen sein, die ihn zusätzlich ganz leicht wirken lässt. Abends ist die Fassade sanft hinterleuchtet. Dann wird es aussehen, als würde das ganze Gebäude glimmen.

Themen der Region haben Architektur inspiriert
Hendrik Fennel erinnert sich: «Mit den Planern haben wir uns die Frage gestellt: Wie baut man am Bodensee zeitgemäss? Auf keinen Fall wollten wir die moderne Vorarlberger Holzarchitektur imitieren. Wir haben uns dann von den bei uns beheimateten Themen inspirieren lassen». Und so greift die Architektur durchgehend Motive der Region auf. Die silbrige, textile Umspannung lässt an den Zeppelin denken, aber auch an die Segelboote, die im Sommer den Bodensee sprenkeln. Die Lichteffekte nehmen Bezug auf den bewussten Lichteinsatz in den Bauten der Oberschwäbischen Barockstrasse. Die asymmetrische textile Umspannung ist angeregt vom denkmalgeschützten Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen.

Zimmer: hochmodern und ganz natürlich
Dynamisch und immer wieder asymmetrisch ist auch die Innenraumgestaltung. Wandelemente in den Zimmern, aber auch Schreibtische und Schränke sind angeschrägt. So entsteht viel Platz und die Betten können auf die grossen, tiefen Fenster ausgerichtet werden. Die eigens für das Haus entworfenen textilen Tapisserien nehmen die lichten Farben der umgebenden Seelandschaft auf. Die Böden aus getoasteter oberschwäbischer Eiche stehen im warmen Kontrast zu den Blau- und Grautönen der Innenausstattung, die komplett aus Naturmaterialien gefertigt ist.

Infrastruktur für Businessgäste und Nest für Familienferien
Businessgäste finden in der persönlichen Atmosphäre des Maier ein gefühltes Zuhause – bei einwandfreier Netzanbindung und Infrastruktur für ungestörtes Arbeiten. Und auch Familien sind im Maier in ihrem Element, denn junge Gäste sind grundsätzlich gern gesehen. «Ein Hotel darf immer auch ein bisschen wie ein kleines Dorf sein», sagt Sandra Fennel, «mit Menschen, die ihren unterschiedlichen Tagesabläufen nachgehen, am Abend zufrieden wiederkehren und im Gasthaus zusammen kommen.» Das Restaurant Maier war immer auch ein Treffpunkt für die Menschen aus der Region. In der alten Gaststube sitzen die Hotelgäste mittendrin, wenn am Nebentisch der Narrenverein tagt, sich der Kirchenchor am Stammtisch trifft und einen Raum weiter der Industrievorstand berät. Und alle schätzen die durchgehend regionale, frische Küche, orientiert übrigens an den Prinzipien von Slow Food.

Perfekter Startpunkt zu Ausflugsklassikern am See
Viele der bekannten Bodensee-Ausflugsziele sind von Fischbach aus leicht zu erreichen. Friedrichshafen ist mit Zeppelin- und Dorniermuseum nur einen Steinwurf entfernt. Von hier startet auch die Fähre über den See nach Romanshorn. Mit der Schweizer Regionalbahn geht es vom Hafen aus schnell nach St.Gallen oder ins Appenzellerland. Im Ravensburger Spieleland in Meckenbeuren ist man mit dem Auto in 20 Minuten, Meersburg mit seiner berühmten Burg erreicht man in einer Viertelstunde.

Vorort-Lage mit nahem Naturstrand
Die neue Ortsumfahrung sorgt seit August 2020 für Ruhe vor dem Haus, nur 300 Meter sind es vom Hotel bis zum Bodensee-Naturstrand. Hier kann man zwischendurch prima ins Wasser gleiten. Die Sonne lässt das Fischbacher Seeufer übrigens den ganzen Tag nicht aus dem Blick. Tipp vom Hotelchef Fennel: Die Zeiten von Sonnenauf- und -untergang googeln und sich dann mit Kaffee (am Morgen) oder Sundowner (am Abend) ans Ufer setzen und geniessen!

Hotel auf dem Weg in die Zukunft
Das Hotel ist im Transit begriffen, das sieht man den unterschiedlichen Bereichen auch an. Die Fennels nehmen es gelassen: «Unsere Gäste dürfen miterleben, dass sich dieses Haus entwickelt und verändert. Aber wir freuen uns natürlich darauf, wenn einmal alles aus einem Guss ist, mit zeitgemässer Architektur als Hülle für moderne, hochwertig ausgestattete Interiors».

Informationen: Hotel Restaurant Maier, Poststrasse 1-3, D-88048 Friedrichshafen-Fischbach, Tel.  +49 7541 40 40, info@hotel-maier.de, www.hotel-maier.de


Nutzungsbedingungen

Designaffin und ganz natürlich

Die Holz-Böden stehen im warmen Kontrast zu den Blau- und Grautönen der Innenausstattung.
Bildnachweis: Hotel Restaurant Maier
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Generation 4 lässt frischen Wind wehen

Sandra und Hendrik Fennel geben Gas. Mit dem gerade eröffneten Neubau ist ein wichtiger Meilenstein im Wandel des Hauses zum designaffinen, urbanen Landhotel erreicht.
Bildnachweis: Hotel Restaurant Maier
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Grosse und tiefe Fenster

Die Betten im neuen Hofhaus sind auf die tiefen, grossen Fenster ausgerichtet. Es ist ein besonderer Genuss, mit Blick in den Himmel einzuschlafen und aufzuwachen.
Bildnachweis: Hotel Restaurant Maier
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Übergänge

Die Übergänge vom neuen Hofhaus zum Stammhaus bleiben zunächst sichtbar. Sie wurden bewusst gestaltet.
Bildnachweis: Hotel Restaurant Maier
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Warme und kühle Farben

Die Zimmer wirken auch deshalb so ausgewogen, weil kühle und warme Farbtöne in Balance sind.
Bildnachweis: Hotel Restaurant Maier
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Tagungsräume im neuen Hofhaus

Modern, stilvoll, unaufgeregt: das sind die neuen Tagungsräume. Sie bilden den perfekten Rahmen für produktives Arbeiten in der Gruppe.
Bildnachweis: Hotel Restaurant Maier
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Modernisierte Infrastruktur für Businessgäste

Die hochmoderne, technische Ausstattung in den neuen Tagungsräumen unterstützt die Arbeitsprozesse optimal.
Bildnachweis: Hotel Restaurant Maier
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen

Wandel zum urbanen Landhotel

Das neue Hofhaus mit Patio deutet die zukünftige Positionierung als urbanes, designaffines Landhotel an.
Bildnachweis: Hotel Restaurant Maier
Bildinfos: 15x10cm, 300dpi
Bild herunterladen